Besuch bei Lumpi4

Gut, dass Katharina eine Lampe ins Fenster gestellt hatte. Gar nicht so einfach zu finden, ihr idyllisches Domizil mitten im bayrischen Nirgendwo. Die Begrüßung verlief temperamentvoll und herzlich. Barthel eröffnete die Party, die Windsprites und Azlan äußerten sich interessiert, Rapunzel fand Wolfi unheimlich bis spannend und der unkastrierte Lolo machte schnell klar, dass er hier gerne weiter den Ton angeben würde. Lediglich Nano war not amused: ein Schäferhund ist ja in Ordnung, schließlich geht er täglich die Runde mit dem Schäfer vom Nachbarn Sepp. Aber ein weißer Schäferhund, noch dazu ein intakter Rüde, ist für einen Galgo wirklich unzumutbar. Das aber fand nur Nano, der dann doch schmollend nachgab, um sich sich der allgemein vorherrschenden guten Laune anzuschließen. Denn die kleine Hausführung, inkl Gartensightseeing, wollte auch er auf keinen Fall verpassen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0